Ferienwohnung Ferienhaus Fewo in direkter Strandnähe Dünen mieten

Haus bis 6 Pers.: "Strandvilla Langeoog"
Belegung / Preise "Strandvilla Langeoog"
Ferienwohnung 2 Pers. "Langeooger Jahreszeiten"
Belegung /Preise Fewo "Langeooger Jahreszeiten"
Insel Langeoog
Impressum


Ausflugsziele
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Filmszenen
Fotos und Fakten zu Insel und Ort:
Die Langeooger Wissens - Galerie


Diese Insel hat viele Schätze - Lernen Sie sie kennen!

Wasserturm im Schnee

Gäste
1830 erster Gast: Amtsrichter von Vangerow aus Aurich
1851: jährlich 100 Gäste
2010 etwa 200.000 Gäste

Wasserturm inmitten der Schneelandschaft

Wasserturm
10/1908 geplant mit 4 Brunnen, Bau der -noch aktuellen- Kanalisation
Finanzierung durch Kurtaxe
1909 eröffnet für 340 Einwohner
100m³ Fassungsvermögen
34 m Höhe
zunächst offene Konstruktion, später wegen starker Korrosion geschlossene Ausführung

Wasserversorgung
aus der Süßwasserlinse unter der Insel, aus Piroltal
aus 4 Brunnen jährlich etwa 300.000 m³ Regenwasser

Dünenbereiche
von West nach Ost:
Flinthörndünen, Süderdünen
Kaapdünen, Herrenhusdünen

Melkhörndüne
höchste Düne, am Pirolatal, 20 m, früher 21,3 m hoch

Langeoog, Hauptstraße

Insel
Fläche 19,68 km²
Bevölkerungsdichte: 105/km²
Einwohner in 1721: 0 nach schweren Sturmfluten

Vorsicht beim Fahrradfahren!

Ortszentrum Langeoog

 

Bevölkerungsentwicklung
1680: 62 Einwohner
1721: 0 (nach Sturmfluten)
1830: 35 Einwohner
1968: 2734 Einwohner
2011: 1968 Einwohner

Dünenfriedhof
Grab von Lale Andersen (1972)

Im tief verschneiten Ortskern

Naturpfad Flinthörn
1,5 km Länge, vom Flinthörndeich (7,4 m Höhe) zum Naturkundehaus, 10 Schautafeln zur Dünen- Pflanzen- / Tierwelt

Inselwald
nach dem Krieg auf ehemaligem Militärflugplatz entstanden

Bäume
höchster Baum: Bergulme (17 m), hinter dem 1938 erbauten und 1985 erweiterten Kurhaus

Vogelarten
244 verschiedene Vogelarten gesamt
94 Arten als Brutvögel,
häufigster Brutvogel: Heringsmöwe 4862 Paaren in 2009
zweithäufigster: Silbermöwe mit 2141 Paaren
weitere Vogelarten: Fasane, Turmfalken, Rotschenkel, Austernfischer, Zwergseeschwalben

Vogel-Fakten
Knutt: Langstreckenflieger: 85 km/Stunde, 2-3 Tage Flugdauer von Sibirien nach Langeoog, dann nach Mauretanien zum Überwintern

Möwenfütterung

 

Pflanzen
Sanddorn: Ölweidengewächs, Blüte von März bis Mai
Strandhafer: bis 1 m hoch, typisches Dünengras
Strandflieder oder Halligflieder: 50 cm hoch, lila Blüten

Möven sind immer dankbare Abnehmer

Tägliche Tour zum Strand

Inselgeschichte (I)
vor 10.000 Jahren: Festland bis weit in die Nordsee
1350-1464: Häuptlingszeit, Herrschaftsgebiet der Familie tom Brok
1398: Lehen über Langeoch geht an Herzog Albrecht von Bayern
1464: Ulrich I. als erster Reichsgraf aus Geschlecht der Cirksena
1619-1692: Beyffe Eyben als erster Siedler
1630: Melchior Edden Garmer als erster Inselvogt, 35 Bewohner

... der Weg ist das Ziel

Inselgeschichte (II)

1717: Weihnachtsflut mit großem Dünendurchbruch, Inselteilung
1721: schwere Sturmflut, danach komplettes Verlassen der Insel
1740: Entstehung der Domäne Ostende, in 1749 mit 4 Gehöften
1807: Friedensvertrag von Tilsit mit Zuordnung zu Niederlanden
1813: Langeoog wird wieder peußisch
1830: Beginn Bädertourismus, regelmäßiger Fährverkehr
1863: "Zum Fürsten Schaumburg-Lippe" als erstes Gasthaus

Inselgeschichte (III)

1901: "Langeooger Pferdebahngesellschaft OHG" bringt Gäste vom Fähranleger zum Bahnhof am Hospiz des Klosters Loccum
1906: Verschmutzung der Hausbrunnen nach Sturmflut
1909: Wasserturm wird eröffnet
1929: Flugplatz wird eröffnet
1936: Umstellung von Pferdebahn auf dieselbetriebene Inselbahn

Strand
Sandstrand 14 km, 5 km bewachter Badestrand
Nichtraucherstrände ab 2006, jetzt 2 Abschnitte

Fahrrad
25 km Fahrrad- und Wanderwege,
21,3 km längste Nordic Walking Route

Abend auf Langeoog

 

Schiffahrt
4 Fährschiffe, 2 Frachtschiffe, 2 Züge stehen zur Verfügung

Seenotbeobachtungsstation
auf den Heerenhusdünen am Ostrand des Ortes, bis 2005

Sonnenhof Langeoog
ehemaliges Wohnhaus der Sängerin Lale Andersen (1905-1972), berühmt durch
1941: Lied "Lili Marleen"
2005 Bronzestatue der Sängerin vor dem Wasserturm

Aus warmer Stube bei Ostfriesen-Tee ist der Sonnenuntergang am schönsten